Aktuelles



Auszug aus der öffentlichen
Ortsbeiratssitzung am 23.04.2024



1.       Einwohnerfragen



Zu diesem Tagesordnungspunkt gab es keine Einlassungen aus
den Reihen der Bürgerschaft.



2.       Baubeginn für die Glasfaser



Herr Niklas Koch von der Firma Westnetz war vom
Ortsvorsteher eingeladen worden um den Bürgern von Gemünden den Ablauf der
Baumaßnahme zu erläutern.  Nach einer
kurzen persönlichen Vorstellung  konnte
Herr Koch mit Hilfe von praktischem 
Anschauungsobjekten und aufschlussreichen Plänen eine lebhafte und
sachbezogene Frage/Antwort Konversation mit allen Teilnehmern  erfolgreich durchführen. Die
Leitungsverlegung wird  durch eine
Tiefbaufirma ausgeführt und von der Bauleitung 
sowie von einem Fachkundigen Ortsbeiratmitglied aus Gemünden und dem
Ortvorsteher betreut. Die  Baumaßnahme
wird voraussichtlich im Mai 2024 starten.



3.       Vortrag 
Wolfsrissbegleiterin Silke Roth



Seid der Einwilderung der Wölfe  in Deutschland gibt es seit einiger Zeit auch
in unserer  näheren Umgebung immer wieder
Wolfsrisse, was auch in Gemünden in  der
Bevölkerung zu der Befürchtung führt, 
das gefährliche Begegnungen mit  dem Tier nicht auszuschließen sind. Um dieses
Problem sachkundig zu bearbeiten, hat Herr Schüller die Wolfrissbegleiterin
Silke Roth eingeladen, damit  sie  zu diesem 
Thema ein entsprechendes 
Referat  abhalten kann.  Frau Roth hat die Problematik  mit Unterstützung eines bebilderten
Beamervortrag  Eindrucksvoll  dargestellt und eine rege Diskussion
ausgelöst.  Es ist die Frage daraus
entstanden „was nun“?  Hier ist
offensichtlich  die übergeordnete Behörde
dazu  aufgerufen, ein  angemessenes 
Gefahrenabwehr  Konzept zu
erstellen.  Der nächste Schritt  wird sein, Das Thema im Stadtrat auf die
Agenda zu bringen.



4.       Hochwasserschutz/Renaturierung



Das Thema  Hochwasserschutz in Gemünden ist derzeit „so
die Erkundungen von Herr Schüller“ noch in der Beantragungsphase der
Fördermittel. Da aber die Stadt Daun aktuell einer Haushaltsspperre unterliegt,
werden auch Förderzusagen  nicht
getätigt, so lange kein genehmigter Haushalt vorliegt. Davon hat Herr Schüller
die Bürger von Gemünden in Kenntnis gesetzt. 
Es ist dennoch nicht ausgeschlossen, dass Hochwasserschutz  Aktivitäten  in diesem Jahr noch gestartet werden können.
In der darauf folgenden regen Diskussion, stellte sich heraus, dass  die angedachten Maßnahmen offensichtlich im
Ortsbeirat noch mal thematisiert werden müssen, da es Bedenken  in der Bürgerschaft zu  dem Thema Brückengeländer an der Lieserbrücke
gibt, eine Lösung , die alle Bürger mittragen können,  sollte hier das Ziel sein.  Erfreulicher Weise konnte  Herr Stadtbürgermeister Marder an der Sitzung
teilnehmen und  zu zukünftigen
Hochwasserschutzmaßnahmen neue Planungen kundtuen. So soll ab dem Bereich Hit
Markt in Daun bis Dauner Sprudel eine Projektskizze erstellt werden, worauf zu
erkennen ist, wie Retentionsraum geschaffen werden kann und damit Wassermassen
im Ereignissfall vor Gemünden zurück gehalten werden können. Was den Pützbach
betrifft, soll zwischen Pützborn und Gemünden, im Pützbachtal ähnlich
vorgegangen werden. Ich freue mich dass diese Überlegungen für Gemünden und
seine Bürger getätigt werden.



Hermann Schüller Ortsvorsteher Daun-Gemünden.



Auszug aus der Niederschrift der Ortsbeiratssitzung vom 21.09.2023

Präsentation der Renaturierungsmaßnahme

Ein mit der Hochwasserhydraulischen Planung für Gemünden beauftragtes Ingenieurbüro, präsentierte in einer anschaulichen optischen  Version die derzeitigen Fließverhältnisse der Gewässer Lieser und des Pützborner Baches während eines Hochwasserereignisses  und erläuterte anschließend die Maßnahmen, die zur Verbesserung der Ausuferung der Wassermassen  und damit zur Schadensbegrenzung im Hochwasserereignissfall beitragen sollen. Die Planungen der übersichtlichen Maßnahmen sind inzwischen abgeschlossen und es werden zeitnah die Förderanträge gestellt,  so dass  mit dem Beginn der Ausführungen der Bautätigkeit Mitte bis Ende des Jahres 2024 zu rechnen ist.

Projekt Treffpunkt

Herr Schüller“ Ortsvorsteher Gemünden“ erläuterte  die bisherigen Arbeitssitzungen und die daraus entstandenen Ideen und Vorschläge der Projektgruppe Treffpunkt. In Gemünden gibt es keine adäquate Versammlungsstätte. Die bisherige Praxis war, Sitzungen, Versammlungen, öffentliche Veranstaltungen, Workshops, sowie Wahlen wurden in der bis Dato vorhandenen Gastronomie abgehalten. In der nahen Vergangenheit ist die Anzahl der Gastrobetriebe in Gemünden stark zurückgegangen und die verbliebenen Betriebe verfolgen andere Konzepte in denen ortsübliche Ansammlungen nicht vorgesehen sind. Die derzeitige Praxis bezüglich Versammlungen aller Art ist nicht zeitgemäß, Witterungsabhängig und in vielen Fällen sehr Risikobehaftet und auch nicht zulässig, ( Siehe  z.B. Wahlen und/oder nichtöffentliche Ratssitzungen ) da alles im Freien auf unserem Spielplatz abgehalten werden muss. Im Zuge der aktuell stattfindenden Dorfmoderation / Dorferneuerung wird dieses Problem thematisiert und mit den Bürgern von Gemünden nach einer tragbaren Lösung gesucht. Aktuell wird der Kontakt zu  hilfsbereiten Fachbehörden und Institutionen gesucht um mit entsprechender Unterstützung eine Planung anzugehen.

 

Gemeinschaftsprojekte!

Am Samstag den 02.07.2022 haben wir eine Bachreinigungsaktion  unter Beteiligung  zahlreicher Gemündener Bürger durchgeführt.  Es hat sich gelohnt, denn es hatte sich bei den vergangenen Hochwassern sehr viel Unrat an unseren Gewässern verfangen, welcher sich bei den nächsten Hochwasserereignissen sicher sehr nachteilig ausgewirkt hätte.  An dieser Stelle möchte  ich mich bei allen Akteuren  auch für den Einsatz Ihres privaten schweren und technischen Gerätes  herzlich bedanken. Nicht zuletzt geht auch ein herzliches  Dankeschön an das Wirtshaus zu den Maaren, welches  großzügig und selbstlos für die Verpflegung der Mannschaft gesorgt hat. Ich freue mich über diese Leistung der Dorfgemeinschaft. Bildmaterial zu der Aktion findet man auf der Homepage von  www.Daun-Gemünden.de  unter Aktuelles.

Um die Dorfgemeinschaft geht es auch in der nächsten Aktion. Am 23.07.2022 wollen wir  ein Bürgertreffen stattfinden lassen. Beginnen wollen wir um ca. 14:00 Uhr auf dem Dorf und Spielplatz.  Jeder Gemündener Bürger ist zu einem zwanglosen  Beisammensein eingeladen. Eine Grillmöglichkeit wird bereitgestellt, für die Verpflegung  sorgt jeder selbst. Der Organisationsaufwand hält  sich damit in Grenzen und wir können entspannt Gemeinsamkeit erleben. Vielleicht werden bei der Gelegenheit auch Ideen entwickelt wie wir unser liebenswertes  Dorf gemeinsam  in die Zukunft führen können.  Ich hoffe auf zahlreiche Teilnehmer  und freue mich auf jeden den ich begrüßen kann.

Hermann Schüller

  Ortsvorsteher